nert Ling erras sen
 den (Augen) Blick genießen!
Restaurant Biergarten Brunch Feiern Kalender
0351 456 85 10
Öffnungszeiten: Mo - So 11:00 - 23:00
Küchenöffnungszeiten: Mo - So 11:00 - 22:00
Speisekarte Getränkekarte Weinkarte Spargelgerichte zur Reservierung
Restaurant Aktuelles Die Tage werden länger und wärmer, deshalb haben wir unser Restaurant wieder von 11 Uhr bis 23 Uhr geöffnet. Genießen Sie bei uns unsere leichten sommerlichen Gerichte bei lauen Sommerabenden. Gern auch schon zur Mittagszeit. Eine schöne Sommerzeit wünscht Ihnen Ihr Lingnerteam.
Öffnungszeiten: 01. Januar bis 31. März 11-18 Uhr (Küche 11-17 Uhr) 01. April bis 31. Dezember 11-23 Uhr (Küche 12-22 Uhr)
Der Glaslüster Ein Lüster und seine Geschichte Seit April 2011 befindet sich im Pavillon des Restaurants ein einmaliges Kunstwerk. Die texanische Künstlerin Gini Garcia schuf einen Glaslüster, den es auf der Welt kein zweites Mal gibt. Er wurde speziell für diese Stelle angefertigt. Von der Idee bis zur Umsetzung Der Lüster ist ein Geschenk der texanischen Stadt San Antonio an die Stadt Dresden. 2009 unterzeichnete der Bürgermeister von San Antonio, Phil Hardberger, und die Oberbürgermeisterin von Dresden, Helma Orosz, eine Vereinbarung zum kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen den beiden Städten. Im gleichen Jahr entstand bei Vertretern der Stadt San Antonio die Idee zur Gestaltung und Herstellung eines gläsernen Lüsters als Geschenk an die Bürger Dresdens. Dafür konnten Sie die Glaskünstlerin Gini Garcia gewinnen (siehe Kasten rechts). Im Oktober 2010 gelang es dem Organisationsteam das “Blue Star Contemporary Art Center” in San Antonio als Co-Sponsor und Verwalter der dafür notwendigen Spenden zu überzeugen. Blue Star hofft damit, texanischen Künstlern eine internationale Plattform zu bieten und die Freundschaft zwischen den Bürgern der San Antonios und Dresdens zu fördern. Einen Monat später beginnt das Spendensammeln in San Antonio und die Künstlerin besucht das Havard Museum of Natural History, um sich von den dort ausgestellten Glaskunstwerken der Dresdner Künstler Leopold und Rudolph Blaschka inspirieren zu lassen. Im Januar 2011 besuchen die Künstlerin und weitere Vertreter des “Lüster-Teams” Dresden und das Lingnerschloss und stellen das finale Konzept dem Vereinsvorsitzenden, Dr. Peter Lenk, vor. Am 28./29. April 2011 wurde der Lüster installiert und am 6. Mai 2011durch den Bürgermeister Dirk Hilbert offiziell eingeweiht. Die Künstlerin Gini Garcia Gini Garcia (geboren 1963 in Mexiko) arbeitet seit 1980 in ihrem texanischen Studio mit Glas. Sie wurde mit mehreren bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Sie kann auf 50 Glaskunstwerke, die sie speziell für bestimmte Orte schaffte, zurückblicken. Dazu gehören Werke für AT&T, Volvo, Hyatt Hotels, Philippe Starke oder auch für die Harry Potter-Filme. Weitere Informationen zu Gini Garcia finden Sie auch auf ihrer Homepage www.garciaartglass.com Leopold und Rudolph Blaschka Eine atemberaubende, gläserne Wunderwelt von Pflanzen- und Meerestieren haben sie geschaffen – die Glaskünstler Blaschka aus Dresden. Leopold (1822 bis 1895) und Rudolph Blaschka (1857 bis 1939). Vater und Sohn, Nachkommen böhmischer Glasbläser, revolutionierten Ende des 19. Jahrhunderts die Welt wissenschaftlicher Modelle mit ihren filigranen und lebensechten Kopien von Flora und Fauna. Eine Ausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden zeigt eine Auswahl von Glasobjekten der Blaschkas. Die größte Sammlung befindet sich im “Havard Museum of Natural History”. Beide liegen auf dem Hosterwitzer Friedhof in Dresden begraben und sind in den Totenbüchern der Gemeinde Maria am Wasser vermerkt.
zur Galerie Restaurant